Elternatlas

Augsburg hat mit dem Wasser gepunktet und ist Unesco Welterbe

Herzlichen Glückwunsch an die schönste Stadt der Welt: Augsburg! Sie gehört ab heute zum Welterbe. Mit den Trinkwasserwerken Unteres Brunnenwerk, Vogeltor, Rotes Tor und Hochablass, den drei Monumentalbrunnen, zehn Wasserkraftwerken, dem Eiskanal und den rund 190 Kilometer langen Lechkanälen, dem Trinkwasserschutzgebiet im Stadtwald und dem Lechwehr am Hochablass hat die Fuggerstadt bei der 43. Sitzung des UNESCO Welterbekomitees in Baku (Aserbaidschan) gepunktet.

Augsburg hat ein exklusives Wassermanagement System und hat sich bei 35 Bewerbungen für den Welterbetitel durchgesetzt.

Am Samstag, den 20. Juli wird der Titel ordentlich in der Innenstadt gefeiert. Alles Weitere dazu auf der Seite des Wassersystems Augsburg.

Der Manzù-Brunnen am Königsplatz, wo das obige Foto entstand, gehört zwar nicht mit zu den Prachtbrunnen Augustusbrunnen, Merkurbrunnen und Herkulesbrunnen von Hubert Gerhard und Adriaen de Vries, aber er ist ein Brunnen der Jugend und der Zukunft und da der Welterbe-Titel Augsburg mit in die Zukunft führt, passt das Bild dann doch dazu.

­
­

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Dir ein angenehmes Surfen zu ermöglichen. Du kannst Deine Cookie Einstellungen jedoch jederzeit verändern. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.