Elternatlas

Ballett international in Augsburg: Auszeichnungen für junge Tänzerinnen bei "Jugend tanzt Klassik"

Ylenia Reichelt ist 18 Jahre jung und tanzt seit ihrem 6. Lebensjahr Ballett im DanceCenter No1 in Augsburg. Diesmal nahm sie am 8. Deutschen Jugendtanzpreis „Jugend tanzt Klassik“ im Kurhaus in Göggingen teil. Sie hat nicht im Traum daran gedacht, dass sie mit einer Auszeichnung nach Hause gehen würde. Am Tag des Wettbewerbs, der vom Ballettförderverein DanceArt Classic ausgeschrieben wird, sei sie bei Vogelgezwitscher aufgewacht und wusste: „Heute ist ein guter Tag.“ Und so kam es auch. „Insgesamt sind es „nur“ 90 Minuten, die man tanzt, aber die Anspannung und die Aufregung wirken sich auf den Körper aus“, so die Gewinnerin.

Der Jugendtanzpreis ist einzigartig im deutschsprachigen Raum, denn er gibt eine professionelle Theatersituation vor wie bei den Auditions. Ylenia bestätigt dies: „Das Schwierigste war, dass ich mir die mir unbekannten Übungen merken musste.“ Es zählt die Leistung in dem Augenblick. Nichts ist einstudiert und geübt, kein Make-up, kein Tutu, kein Kostüm. Nur die pure Leistung vor einer hochkarätigen Jury u.a. mit Prof. Peter Breuer, Ballettdirektor des Salzburger Landestheaters und Ricardo Fernando, Ballettdirektor des Staatsballetts Augsburg. Die Schirmherrschaft übernahm André Bücker, Intendant des Staatstheaters Augsburg, der die Fuggerstadt im positiven Sinne als „tanzverrückte“ Stadt bezeichnete.

„Es war ein großartiges Erlebnis, sich mit anderen zu messen und es war ein richtig schöner Austausch hinter der Bühne“, schwärmt die Preisträgerin. Aktuell besucht sie die 11. Klasse des Holbein-Gymnasiums und hält es sich offen, ob sie mal eine Karriere als Ballerina anstrebt oder vielleicht doch lieber Medizin im Ausland studiert. Doch bei einer Sache ist sie sich sicher: „Ballett soll immer ein Teil meines Lebens bleiben, denn es ist mein täglicher Ausgleich“.

Von den 70 Teilnehmern aus Deutschland, der Schweiz, Österreich, Frankreich, Italien und den USA räumten gleich vier Augsburgerinnen Preise ab:

Emma Brückner (10 J.) I. Kategorie, 3. Platz - bronze
Andrea Frenzel (10 J.) I. Kategorie, 2. Platz - silber
Amelie Tschauner (12 J.) II. Kategorie, 2. Platz - silber
Ylenia Reichelt (18 J.) IV. Kategorie, 3. Platz - bronze


Fakten zu "Jugend tanzt Klassik"

Der 8. Deutsche Jugendtanzpreis "Jugend tanzt Klassik" 2019 ist ein Internationaler Wettbewerb für klassisches Ballett für Jugendliche der Jahrgänge 2001 - 2009

Die Schirmherrschaft übernahm heuer André Bücker, Intendant Staatstheater Augsburg

Ehrenpräsidium Prof. Birgit Keil, Ballettdirektorin des Badischen Staatstheater Karlsruhe

DanceArt Classic Ballettförderverein mit Natalie Böck, Gräfin Beate von Maldeghem, István Németh, Dr. Bertram Rapp

Ort: Kurhaus in Göggingen

Jurymitglieder: Prof. Peter Breuer - Ballettdirektor Salzburger Landestheater; Ricardo Fernando - Ballettdirektor Staatsballett Augsburg; Noémi Kulcsár - Hungarian Dance Academy und Gründerin "Tellabor" Companie; Kiki Lammersen - ehem. 1. Solistin Bayerisches Staatsballett; Jas Otrin - Kulturmanager, Geschäftsführer des Deutschen Berufsverbands für Tanzpädagogik, Vorstand Förderverein Tanzkunst Deutschland

Pianist Simon Murray - Solorepetitor beim Bayerischen Staatsballett in München

Ballettmeister*innen Gabriella Gilardi, Prof. Christine Neumeyer, Kevin Witzenberger, Carla Silva

Assistentin Desislava Ivanova

Neben den Medaillen gab es folgende Preise: DanceArt Classic Sonderpreis für begabte Schüler, Hungarian Dance Academy Sommer Workshop Budapest, Hungarian Dance Academy Stipendium für 1 Jahr, Scholarship for SIBA Ballet Workshop Salzburg, DanceCenter No1 Sommer Akademie Augsburg


­
­

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Dir ein angenehmes Surfen zu ermöglichen. Du kannst Deine Cookie Einstellungen jedoch jederzeit verändern. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.