Elternatlas

Liebevolle Wimmelbilder

Wer kennt sie nicht, die tollen Wimmelbilderbücher von Ali Mitgutsch. Er ist quasi der Erfinder dieser Art Kinderbücher. Sein erstes Buch hieß "Rundherum in meiner Stadt" und erschien 1968.

Nur wenige Jahre später hat sich eine Künstlerin aus Gersthofen bei Augsburg - bewusst oder auch nicht - damit beschäftigt und ganz bezaubernde Bilder gezeichnet. Signiert sind diese liebevoll illustrierten Gemälde mit "Lotti". Wer Lotti ist, weiß man leider weder in der Praxis noch weiß der Kulturverein in Gersthofen etwas über diese begabte Künstlerin. Die kleinen Kunstwerke hängen in der Kinderarztpraxis Dr. Gutsche und Sterzik. Frau Dr. Gutsche hatte die Praxis von Dr. Schütte übernommen und ebenso auch diese Liebhabergemälde.

Die Bilder zeigen lebendige Szenen aus einer Zeit, in der Multikulti in war und oft Hippie´s zu sehen waren. Überall wimmelt es von Kindern und deren Eltern. Es macht richtig Spaß, diese Zeichnungen immer und immer wieder anzuschauen, denn man entdeckt stets etwas Neues. Mal sieht man buntes Treiben in einem Bahnhof, mal vor einem Zirkuszelt, dann wieder an einem Sommertag am Badesee, ein Spielplatz, ein Zoo, ein Bauernhof mit Landwirtschaft, eine Verkehrsinsel mitten in der Stadt, ein Haus mit Garten, ein Volksfest wie der Augsburger Plärrer oder vielleicht auch das Oktoberfest in München, ein Wochenmarkt und eine Mama, die fleißig Wäsche im Garten aufhängt, während die Kinder spielen.

Seht Euch einfach selbst das zauberhaft dargestellte Geschehen aus den 70er Jahren an, an dem sich oftmals gar nicht so viel geändert hat, außer, dass damals niemand mit Smartphone herum lief.

Ein Volksfest wie aus dem Bilderbuch mit Kettenkarussell, Zuckerwatte, einer Schießbude, Dosenwerfen, Autoscooter, vielen bunten Luftballons und jeder Menge Besucher - in Tracht mit Lederhosen oder auch ohne. Das beliebte Lebkuchenherz darf natürlich auch nicht fehlen. Sieht so aus, als wäre es gerade Kindernachmittag. Eine Mama schiebt das Baby im Kinderwagen. 1 Paar Würstle (Würstchen) für 1,20 DM.

Eine Wäscheleine wie aus der Werbung - alles drauf - mega bunt - Jacke, Hose, Schal, Body, Strumpfhose, handtücher, Hemdchen, Pullover. Papa kümmert sich um das Kleinste, die Mutter nimmt noch die letzten Wäschestücke aus dem Wäschekorb, ein Mädchen lässt den Drachen steigen, während zwei andere Kinder Gummitwist spielen, ein weitere Mädchen Seilspringen übt und das Baby auf der Decke im grünen Gras fröhlich vor sich hinstrampelt.

Auf dem Wochenmarkt werden nicht nur frische Eier verkauft, sondern auch Eis, Obst und Gemüse, Blumen (10 Nelken für 2,50 Mark) und Fischsemmeln für 60 Pfennige das Stück.

Ein Besuch an einem sonnigen Tag im belebten Zoo mit Löwen und Tigern, Schimpansen, Pavianen, Zebras, Büffel, Braunbären, Papageien, Emus und Elefanten sowie jeder Menge Wasservögel wie Schwäne, Enten und Pelikane.

Draußen macht es den Kindern einfach Freude zu spielen; ob im Sandkasten mit Bagger, Schaufel und Sandförmchen, auf der Wippe oder der Rutsche, Roller fahren, über Hürden springen, Fußball spielen oder auch Badmington - Kinder lieben und genießen es, wie man auf dem Bild von Lotti sehr schön sieht.

Die Sstraßenbahn fährt über die Kreuzung, ein Auto tankt an der Tankstelle Ozo, der Krankenwagen ist unterwegs und der Schutzmann sorgt für Ordnung. Taxi und Polizei dürfen natürlich nicht fehlen. Ein Spielplatz, ein Zebrastreifen, viele Autos und Lkw´s, Werbesäulen und das Capri. Was könnte das Capri wohl sein? Kommt Ihr drauf?

Ein Häuschen mit Garten. Darin ein Gemüsebeet mit Tomaten, Salat und Rettich. Bello ist in seiner Hundehütte, Oma sitzt auf der Gartenbank und strickt, das Kleinkind schaukelt und die anderen beiden Mädchen spielen ebenfalls, während Opa (?) die Beete gießt.


Immer wieder sind bei Lotti´s Bildern auch mal T-Shirts oder Pullover mit US zu sehen. Damals waren die Friedensbewegungen "Peace" und Amerika ganz groß in Mode. Ein Pärchen küsst sich zum Abschied. Ein Lehrer macht mit seiner Schulklasse einen Ausflug und so manche Dame sitzt im Friseur-Salon.

Das Gepäck wird vom Bahnhofspersonal der Bahn transportiert. Eine Frau verkauft im Zeitschriftenkiosk die aktuellen Zeitungen, ein Bergsteiger wartet wohl auf seinen Zug, eine Frau mit Dirndl trägt ihren Koffer und vorne auf der Bank ruht sich ein Reisender ein wenig aus.

Tulpen 75 Pfennige das Stück bei Blumen Huber in der Bahnhofshalle. Links daneben geht´s direkt zum WC.

1974 am Badesee: Eigentlich fast wie heute, oder? Wasserbälle, Strandmatten, Kleinkindbereich, Schwimmpuffer/Schwimmflügel, wenig Schattenplätze, Badmington, ein kleiner Grill, ein Eisstand ... was entdeckt Ihr noch alles?

Ein Pärchen sucht sich ein idyllisches Plätzchen am See. Er hält eine Mappe in der Hand mit dem Logo der Olympischen Sommerspiele 1976. Auf einer Decke liegt ein Sonnenanbeter mit der Zeitung in der Hand und ein kleiner Junge spielt im Wasser.

... in der Hängematte gemütlich gemacht ...

Egal ob Luftmatratze oder Schlauchboot mit Paddel - alles erlaubt :-)

Signatur von "Lotti" 1974

Links ein Nivea Schwimmreifen, eine Abfalltonne, Sonnenschirme, Segelboot "Ahoi" und ein Taucher, der am Ufer entlang spaziert.

Landleben vor fast einem halben Jahrzehnt. Die Heuernte wird eingefahren, die Kühe sind glücklich auf der Weide und auf dem Hof werden Hühner, Schweine und Gänse gefüttert, während Hund und Katze über die Wiese spazieren. Die Äpfel auf den Bäumen sind reif. Der Opa sitzt gemütlich auf der Bank vor dem Haus und das Mädchen spielt mit den Tieren, während Mama das Blumenbeet düngt.

Noch scheint die Vorstellung des Zirkus Bumm nicht begonnen zu haben, denn draußen vor dem Zelt tummeln sich der Zirkusdirektor und jede Menge Artisten und Clowns. An der Kasse steht eine Familie mit Kindern und kauft sich Eintrittsmarken, während am Eiswagen die Kinder Schlange stehen.

­
­

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Dir ein angenehmes Surfen zu ermöglichen. Du kannst Deine Cookie Einstellungen jedoch jederzeit verändern. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.