Elternatlas

Muttertag

Mama ist das Wort womit das Leben beginnt

Mama ist das Wort das gehört zu einem jeden Kind

Ein Wort um leise zu sagen, nicht um laut zu schreien

man muss es nicht erklären, es gibt es schon Jahrtausende

Mama ist das Wort, womit die Menschheit beginnt

Mama ist ein anderes Wort für Liebe


Ob Mama, Mutter, Mami, Mutti - dieses Wort aus dem Mund unserer Kinder ist das schönste Wort. Es macht uns glücklich und stolz. Dazu noch strahlende Kinderaugen und kaum etwas anderes kann uns Mütter glücklicher machen. Umgekehrt gibt es für ein Kind nichts Schöneres und Besseres, als eine Mutter zu haben, die ihr Kind über alles liebt.



Mutterglück ist ein Glücksgefühl, dass man ein Kind hat. Vielleicht ist es nicht zu jeder Zeit dieses Glück, wie es in der Werbung angepriesen oder wie es erwartet wird. Mütter haben ein hohes Pensum Arbeit zu leisten und das beginnt schon in der Schwangerschaft. Der Körper vollbringt Höchstleistungen in dieser Zeit und auch danach, beim Stillen und Tragen. Ob alleinerziehend oder Business-Mama, Karrierefrau oder Familien-Managerin, Hausfrau und Mutter zuhause - Euer Herz schlägt für Eure Kinder.



Mütter haben Sorgen und Nöte unterschiedlichster Art und es gibt Situationen, da geht das Mutterglück leider unter und das Mutterherz kann schwer werden.



Doch liebe Mami´s - egal wo Ihr seid und wie Ihr ausseht, ob Ihr arm oder reich seid, ob in einer Krise oder voller Freude und Glück - Ihr seid toll !!!



Ein Hoch auf alle Mütter dieser Erde, denn Ihr leistet täglich Großartiges!



Seid stolz auf Euch, dass Ihr ein Kind geboren habt, egal ob natürlich oder per Kaiserschnitt. Seid stolz auf Euch, dass Ihr zuhause einen kleinen Schreihals habt, einen anstrengenden Teenager oder ein "großes Kind", das gerade flügge geworden ist und das Nest verlassen hat. Seid stolz auf Euch und Eure Kinder!



Wir Kinder - und auch wir Mütter sind ja Töchter - ob groß oder klein - jung oder alt - können dankbar sein, dass wir eine Mutter haben oder hatten. Von ihr haben wir gelernt zu lieben und zu leben.



Und all die lieben Mama´s, die ihr Kind verloren haben: Ihr habt heute auch Muttertag und Ihr seid ganz besondere Mütter, die ein sehr schweres Los zu tragen haben. Doch Euer Herz ist ein Mutterherz - ein wunderschönes, das so lange Ihr lebt, für Euer Kind schlagen wird.



Wer mag, kann nachfolgend in Muttertagsgedichten und Zitaten über Mütter schmökern und Bilder mit Müttern ansehen. Vielleicht kennt der eine oder andere noch ein Gedicht zum Muttertag, das er in der Schule gelernt hat:


Meine liebe Mutter du

ich will dir Blumen schenken.

Was ich dir sagen will dazu,

das kannst du dir schon denken.

Ich wünsch dir Glück und Fröhlichkeit,

die Sonne soll dir lachen!

So gut ich kann und allezeit

will ich dir Freude machen.

Denn Muttertage, das ist wahr,

die sind an allen Tagen.

Ich habe dich lieb das ganze Jahr,

das wollte ich dir sagen.

(Ursula Wölfel)



Von allen Müttern auf der Welt

ist keine, die mir so gefällt

wie meine Mutter, wenn sie lacht,

mich ansieht oder gar nichts macht.

Auch wenn sie aus dem Fenster winkt

und mit mir rodelt, mit mir singt

und nachts in Ruhe bei mir sitzt,

wenn’s draußen wettert, donnert, blitzt

und wenn sie sich mit mir versöhnt

und wenn ich krank bin mich verwöhnt –

ja, was sie überhaupt auch tut,

ich mag sie immer, bin ihr gut.

Und hin und wieder wundert’s mich,

dass wir uns fanden – sie und ich.

(Rosemarie Neie)



Wir wären nicht gewaschen

Und meistens nicht gekämmt.

Die Strümpfe hätten Löcher

Und schmutzig wär das Hemd.

Wir äßen Fisch mit Honig

Und Blumenkohl mit Zimt.

Wenn du nicht täglich sorgtest,

Das alles klappt und stimmt.

Wir hätten nasse Füße

Und Zähne schwarz wie Ruß.

Und bis zu beiden Ohren

Die Haut voll Pflaumenmus.

Wir könnten auch nicht schlafen,

Wenn du nicht noch mal kämst.

Und uns, bevor wir träumen,

In deine Arme nähmst.

Und trotzdem sind wir alle auch manchmal eine Last.

Was würdest du ohne Kinder tun?

Sei froh, dass du uns hast.

(Eva Rechlin)



Die Liebe der Mutter zu ihren Kindern ist eine Brücke zu allem Guten: im Leben und in der Ewigkeit. (aus der Türkei)


Weil Gott nicht alles allein machen wollte, schuf der die Mütter. (Kjakawus, König der Diemiten 11. Jhd.)


Meine Mutter hatte einen Haufen Ärger mit mir, aber ich glaube, sie hat es genossen. (Mark Twain)


Die beste Amme ersetzt keine Mutter. (Deutsches Sprichwort)


Die Hausfrau und Mutter ist die Lebens-Managerin, deren Tun im Schatten phallischer Bürotürme verblaßt, mit denen Mann sich ein Symbol scheinbarer Omnipotenz geschaffen hat. (Manfred Poisel)


Meine Großmutter war eine große Mutter! (Peter E. Schumacher)


Frei wie die Väter waren die Mütter nie. (Dr. rer. pol. Gerhard Kocher)


Eine Mutter braucht sich bloß unter die Dusche zu stellen, und schon merkt sie, wie unentbehrlich sie für die ganze Familie ist.



Der Ursprung der menschlichen Liebe ist die Mutter.



Wenn gute, echte Mütter Staatschefinnen wären, gäbe es weniger Kriege, denn sie wissen, was es heißt, Leben auf die Welt zu bringen, und würden es mehr respektieren. (Werner Braun)


Muttertränen um verlorene Kinder sind die bittersten. (Euripides)


Man spricht von Mutter Erde und Vaterland. Nicht ohne Grund trägt die Mutter die größere Last. (Sinan Gönül)


Wenn ich unter all den Müttern, die ich sah, zu wählen hätte, würde ich meine Mutter gewählt haben. (Thomas Carlyle)



Eine Mutter erreicht mehr als hundert Lehrer. (Jüdisches Sprichwort)



Danke an alle Pixabay-Fotografen/Fotografinnen für diese wunderschönen Fotografien und an die New York Public Library Digital Collections für das schöne Bildmaterial.


Schlagwörter
­
­

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Dir ein angenehmes Surfen zu ermöglichen. Du kannst Deine Cookie Einstellungen jedoch jederzeit verändern. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.