Elternatlas

Tag der Erde

Heute ist der Tag der Erde. Wäre es wirklich ihr Tag und die Erde könnte tun, was ihr gut tut, würden wir Menschen wahrscheinlich nicht sonderlich gut abschneiden.

Dennoch ist es nie zuspät, um zu beginnen, Gutes zu tun. Die Erde bräuchte uns nicht, aber wir brauchen sie dringend! Sie ist unsere Heimat. Die einzige Heimat, die wir haben.

Dazu muss keiner von uns zur Mutter Teresa mutieren. Nein, es genügen doch kleine Dinge und die kontinuierlich.

Hochbrisant das Thema Plastik. Plastik ist in aller Munde. Sinnbildlich und auch buchstäblich. Mikroplastik, Plastikmüll, Verpackung - wir lesen und hören ständig davon. Welche Schlüsse ziehen wir für uns persönlich daraus?

Die Menschheit produziert erst seit etwa 70 Jahren Kunststoffe. Seitdem wurden weltweit 8,3 Milliarden Tonnen davon produziert. Unvorstellbar, oder? 8,3 Milliarden Tonnen - das sind 822.000 Eiffeltürme (davon wiegt einer nämlich 10.100 Tonnen) oder 1.000.000.000 Elefanten (ein Elefant wiegt etwa 7,5 Tonnen). Quelle: Universityof California - Roland Geyer - Plastik Studie 2017

Dabei wird nur ein Bruchteil recycelt. Und all die recycelten Produkte werden ja auch wieder gekauft und nach kurzer Zeit weggeworfen. Wenn wir unseren Konsum nicht einschränken - und die Industrie nicht aufhört, unermüdlich immer noch mehr Plastik herzustellen und zu verkaufen - dann sind unsere Aussichten düster. Etwa 5 Milliarden Tonnen Kunststoffe sind zum Teil noch in Gebrauch und zum Teil auf Mülldeponien und in unseren Meeren.

Produktion und Konsum von Kunststoffen:

  • 1950 - 2 Millionen Tonnen
  • 2015 - 380 Millionen Tonnen

Deutschland verbraucht wie kein anderes europäisches Land Plastik: 11,7 Tonnen pro Jahr - davon 6 Milliarden Plastiktüten jährlich - nur in Deutschland.

Unsere Meere sind voller Plastik. Eine einzige Plastikflasche benötigt 450 Jahre bis sie sich im Meer in kleinste Teilchen zersetzt.

Wenn nicht jeder von uns den Konsum drastisch einschränkt, werden wir im Jahr 2050 etwa drei Mal mehr Plastik im Meer haben als Fische!

Deshalb - mach mit - der Tag der Erde ist auch unser Tag, Dein Tag, mein Tag - der Tag Deiner Familie und Deiner Kinder! Denn ohne eine saubere Erde berauben wir uns und unsere Nachkommen einer gesunden Lebensgrundlage.

Der Earth Day wird weltweit in über 175 Ländern begangen. Es geht darum, unsere Umwelt zu schätzen und zu schützen und auch darum, unseren Konsum zu überdenken.

Plastik ist nur ein Problem unserer Erde. Viele weitere kommen hinzu, wie etwa Abgase, Lärm, Kriege, Umweltgifte, Bienensterben, Hungersnöte, Welternährung ... deshalb, egal wo wir beginnen, unsere Einstellung zu überdenken, es lohnt sich!

Machen wir die Welt wieder zu einem besseren Ort - "Heal The World" - Michael Jackson sang es 1992 so schön. Oder, um es mit einem der meistverkauften Songs der Musikgeschichte zu sagen, "We Are The World". Wir sind die Welt - wir sind die Kinder - und wir sind dafür verantwortlich, dass unsere Erde wieder bessere Zeiten sieht.

­
­

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Dir ein angenehmes Surfen zu ermöglichen. Du kannst Deine Cookie Einstellungen jedoch jederzeit verändern. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.