Elternatlas

Weihnachtszeit Tipp No 11
Elternatlas Augsburg

Weihnachtsbriefe schreiben


In Amerika gibt es einen schönen Brauch. Wer Freunde dort hat, kennt das. Denn einmal im Jahr bekommt man von den Freunden aus den Staaten mit Sicherheit Post: nämlich zu Weihnachten.

Darin schreiben sie alles für sie Wichtige und Relevante hinein, was in diesem Jahr passierte. Es ist eine Art Rückblick, eine Jahreszusammenfassung, ein Teil der Familienchronik. Es macht große Freude, solche Post in Händen halten zu dürfen. Und sammelt man diese Briefe, so kann man immer wieder nachgucken, wann sich etwas ereignet hat und wie lange ein Ereignis zurück liegt.

Egal ob die Einschulung des jüngsten Kindes, der neue Familienhund, die Kündigung oder der Antritt eines neues Jobs, die Vermählung, der Hausbau oder Umzug, Urlaubsreisen, Jubiläen, Todesfälle, Verluste, Unwetter, Geburten, Schulabschlüsse, Krankheiten, das neue Auto ... wirklich alles, was Euch zu Herzen ging in diesem Jahr, könnt Ihr in so einen Weihnachtsbrief schreiben. Pflegt man diese Tradition für sich selbst, ist das auch für die eigenen Kinder später einmal schön nachzulesen.

Und mal ehrlich: sich hinzusetzen, Füller und Tinte zur Hand zu nehmen und vielleicht noch Siegelwachs und ein schönes Siegel, hat schon etwas sehr feierliches. Zudem hält man inne, lässt das Jahr Revue passieren und blickt vielleicht auch nach vorne.


Schlagwörter
­
­

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Dir ein angenehmes Surfen zu ermöglichen. Du kannst Deine Cookie Einstellungen jedoch jederzeit verändern. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.