Elternatlas

Adalbert, der 8. Zwerg für Kinder ab 3 Jahren
Weihnachtsstück im Jungen Theater Augsburg JTA

15.12.2019 15:00 Uhr

Premiere: Adalbert, der 8. Zwerg

Das JTA inszeniert die Weihnachtsgeschichte von Sebastian Knözinger und Martina Schnell für „Zwerge“ ab drei Jahren.

Lange vor Schneewittchens Zeiten lebten hinter den sieben Bergen nicht sieben, sondern acht Zwerge: der Hansi, der Fritzi, der Klausi, der Kurti, der Schorschi, der Seppi, der Pauli und der Adalbert. Aber eines Tages wurde Adalbert von seinen Brüdern verstoßen, weil er nicht aufhörte zu wachsen und mit seiner Größe nicht mehr ins Zwergenland passte.

Heute ist er fast zwei Meter groß und lebt gemeinsam mit einer sprechenden Topfblume in einem kleinen Häuschen vor den sieben Bergen. Doch Adalbert hat Sehnsucht nach seiner Familie und beschließt, seine sieben Brüder an Weihnachten zu einer Versöhnungsfeier einzuladen. Jetzt wird es turbulent im Zwergenhaus, die Weihnachtsvorbereitungen beginnen: Plätzchen backen, Christbaum schmücken, Weihnachtslieder üben, Adalbert hat alle Hände voll zu tun. Doch wird sich sein größter Weihnachtswunsch erfüllen? Werden die sieben Zwerge seine Einladung wirklich annehmen? So viel sei hier schon einmal verraten: Adalbert wird auf jeden Fall das schönste Weihnachtsfest aller Zeiten feiern!

Detailreiche Inszenierung für die kleine Studiobühne

Mit dem liebevoll inszenierten Weihnachtsstück werden vor allem die allerkleinsten Theaterzuschauer mit vielen kleinen Details auf die Weihnachtszeit eingestimmt. Der Schauspieler Christian Beppo Peters nimmt als Adalbert die Theaterbesucher*innen bei seinen Vorbereitungen für ein stimmungsvolles Weihnachtsfest mit in seine Welt, in der für den Riesenzwerg alles zu klein ist. Ein Problem, das die Kinder aus der anderen Perspektive kennen – für sie scheint alles zu groß zu sein. Die intime Studiobühne des JTA bietet gerade für dieses Stück die ideale, heimelige Kulisse für eine Produktion, die sich an die jüngsten Theaterbesucher*innen richtet. Selbstverständlich ist das Stück für alle Besucher*innen, die älter als drei Jahre sind, ebenso sehenswert. Für die bis ins kleinste durchdachte Ausstattung und das Bühnenbild sind Franziska Boos und Wolfgang Metzger verantwortlich. Regie führen Susanne Reng und Hartmut Uhlemann.

Weiterer Aufführungstermin ist der 22.12. um 15 Uhr. Für Gruppen können Vormittagstermine gebucht werden.



Schlagwörter
­
­
­

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Dir ein angenehmes Surfen zu ermöglichen. Du kannst Deine Cookie Einstellungen jedoch jederzeit verändern. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.